roboter drohne dating kuenstliche intelligenz tinder

Schüchtern zum Traumpartner – Künstliche Intelligenz bei der Partnerwahl

Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single Über Parship. Nahezu täglich begegnen wir diesem Werbeslogan in der Stadt, am Bahnhof oder an der nächsten Bushaltestelle. Zahlreiche Single in Deutschland sehnen sich nach einem festen Partner der ihnen Wärme und Nähe schenkt. Über Partnerbörsen und Dating-Apps seinen Traumpartner zu finden ist heute keine Besonderheit mehr und liegt absolut im Trend. Von Tinder, Badoo, Lovoo und Co. über die neuartige Dating-App Once bis hin zu kostenpflichtigen Online-Partnerbörsen wie Parship oder Elitepartner ist für jeden Anspruch und Geldbeutel das Richtige dabei.

Wie funktionieren Dating-Apps?

Doch wie funktionieren Dating-Apps und Online-Partnerbörsen eigentlich? Was ist das Besondere an Ihnen und – lässt sich über eine Partnerbörse tatsächlich ein geeigneter Partner finden? Die Auswahl an Dating-Apps und Online-Partnerbörsen ist mittlerweile nahezu unüberschaubar. Aus diesem Grund werden im Folgenden nur einige der bekanntesten näher betrachtet: Parship, Tinder und Once.

So arbeitet Parship

Parship arbeitet bei seiner Partnervermittlung mithilfe von künstlicher Intelligenz. Nach ihrer Anmeldung füllen Nutzer von Parship einen Persönlichkeitstest mit circa 80 Fragen aus. Darin werden Hobbys, Selbsteinschätzung, Wertvorstellungen wie Romantik, Aktivität, Familie oder Religiosität und vieles mehr abgefragt. Zwar nimmt der Persönlichkeitstest einige Zeit in Anspruch, ist aber durchaus zielführend. Dank des Parship-Prinzip mit seinem intelligenten Matching-System sind die Erfolgsaussichten auf den richtigen Partner sehr hoch. Partnervorschläge können nach Matching-Punkten ausgesucht werden. Das Matching-Punkte System bei Parship reicht von 60 Punkten bis 140 Punkten. Den Nutzern werden also Partner vorgeschlagen, die ähnliche Hobbys und Werte haben und somit theoretisch gut zusammen passen sollten. Ob es tatsächlich funkt, kann dann anschließend nur ein reales Treffen zeigen. Ab einem Wert von 100 Matching-Punkten empfiehlt Parship, den Kontakt zum anderen Geschlecht aufzunehmen. Die Profilbilder der Nutzer sind vor Kontaktaufnahme für den anderen nur verschwommen dargestellt. Damit legt Parship den Fokus ganz klar auf die inneren Werte. Bei Kontaktaufnahme, oder einige Zeit danach können die Nutzer ihre Profilbilder für den anderen freigegeben. Durch die kostenpflichtige Nutzung von Parship melden sich dort vorrangig Personen an, die ernste Absichten verfolgen. Wer nach einem schnellen Vergnügen Ausschau hält, meldet sich meist eher bei einer kostenlosen Dating-App wie Tinder, Badoo oder Lovoo an.

Matching bei Tinder

Die Dating-App Tinder funktioniert nach einem ganz anderen Prinzip wie Parship. Verschwommene Bilder gibt es hier nicht. Auch ein langer Fragebogen für das bessere Matching ist weit gefehlt. Eine Kurzbeschreibung und ein oder mehrere Profilbilder sind die einzigen Informationen, die Nutzer von ihrem Gegenüber erhalten. Ein Partnervorschlag folgt dem nächsten. Nur wenn beide Nutzer sich für ein Kennenlernen entscheiden, können sie Kontakt miteinander aufnehmen. Eine nahezu endlose Auswahl an potentiellen Partner wartet auf die Nutzer von Tinder. Leider beschränkt sich das erste Kennenlernen fast ausschließlich auf die optische Bewertung des anderen. Wer bei Tinder nach der großen Liebe sucht, muss Geduld walten lassen. Viele Nutzer sind vorrangig an einem kurzen Vergnügen statt einer dauerhaften Beziehung interessiert.

Matching durch Menschen bei Once

Die Dating-App Once ist das Gegenstück zu Tinder und wird häufig als Anti-Tinder bezeichnet. Anders als bei Tinder bekommt man hier täglich nur ein bis drei Partnervorschläge. Eine reale Person soll dabei helfen, den perfekten Match zu finden. Individuelle Bedürfnisse und Wünsche des Nutzers werden in die Auswahl mit einbezogen. Bisherige Entscheidungen für oder gegen das Kennenlernen eines potentiellen Partners fließen ebenfalls in die Auswahl erneuter Partnervorschläge mit ein. Once ist eine tolle, entschleunigte Alternative zu Tinder, die auf Qualität statt Quantität setzt und mit der die Erfolgsaussichten aus einen festen Partner relativ hoch sind.